Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

- des Bundesverbands Musikunterricht -

Landeskongress 2019

18. und 19.Oktober 2019 - Landeskongress MV

- Musikunterricht im Zeichen der Zeit -

Vom 18.-19. Oktober 2019 fand der diesjährige Landeskongress Musikunterricht in der Hochschule für Musik und Theater in Rostock (hmt) statt. Der BMU M-V in Zusammenarbeit mit der hmt organisierte eine sehr vielfältige und fassettenreiche Fortbildung, die mit knapp 120 Teilnehmer*innen sehr gut besucht war.

Musikunterricht im Zeichen der Zeit lautete der Titel des diesjährigen Landeskongresses. Eröffnet wurde dieser mit einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Isolde Malmberg und Herrn Prof. Dr. Oliver Krämer, die einen Überblick über didaktische Konzepte als Grundlage eines zeitgemäßen, gelingenden Musikunterrichts gaben.

In fünf Workshopreihen gelang es dann, ein sehr breit gefächertes Programm für alle Schularten zu präsentieren. Grundlegendes wurde präsentiert: Workshops zur Stimme oder zur Digitalisierung.

Musikgeschichtliches wurde präsentiert: Vorträge über Popmusik und über Rechtsextremismus und Musik.

Methodisches, didaktisches wurde präsentiert: Workshop Methodenreich, zur KeyboardClass, zum Arrangieren oder zum neuen Rahmenplan der SEK II.

Musizierpraktisches wurde präsentiert: Workshops mit neuen Anregungen zum Singen, Musizieren und Tanzen.

Bereichert wurde der Landeskongress durch die Präsentation verschiedener Aussteller, verschiedener Verlage. Aktuelle und bewährte Fachliteratur, oft Workshop begleitend, lag zur Ansicht aus.

Die Stimmung der Teilnehmer*innen war sehr gut. Beschwingt und angeregt kamen diese aus den Workshops. Die Fortbildner*innen überzeugten mit ihren Inhalten, Methoden und ihrem Gestalten mit den Teilnehmer*innen sehr.

Die Organisation, die auch Raum für Begegnung, ein gemütliches Beisammensein und Stärkung bedacht hatte, war hervorragend.

Ein großes Dankeschön gilt den Organisator*innen, die in unzähligen Stunden diesen sehr gelungenen Landeskongress vorbreitet haben.

Das Orga-Team:

Daniela Albrecht-Frommann (Präsidentin des BMU M-V), Anita Bergt (Vize-Präsidentin des BMU M-V und Geschäftsleitung),

Prof. Dr. Bernd Fröde (Kontakt hmt-Rostock),

Helen Hammerich und Lea Völzer (student. Hilfskräfte)

 

Werner Buxot

B.Fröde, A. Bergt, L. Völzer, H.Hammerich, D. Albrecht-Frommann

Landesbegegnung "Schulen musizieren" 2020

Auch 2020 soll wieder eine Begegnungsveranstaltung MV "Schulen musizieren" am Goethe-Gymnasium Schwerin stattfinden.

Anmeldungen können bis Ende des Jahres an die Organisatorin Clarissa Schelhaas geschickt werden: clarissa.schelhaas.xxx@keinSpam.bmu-musik.de

 

Die vollständige Einladung findt ihr hier.

 

Wir freuen uns über Eure Teilnahme!

 

 

Kursheft Nord 2019/20

Fortbildungsangebote im Schuljahr 2019/20 findet ihr im Kursheft Nord, welches wir mit den Landesverbänden Schleswig-Holstein und Hamburg gemeinsam veröffentlichen.

Landesfachtag Schleswig-Holstein

Am 26. Oktober 2019 findet von 9.00 bis 17.00 Uhr in Neumünster-Brachenfeld der Landesfachtag 2019 statt. Unter dem Thema "Musik erleben - Musik verstehen" werden zahlreiche Workshops für alle Schulstufen sowie für Erzieher*innen angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mussigs rockt das Saarland

Das Bläserensemble "Musiggs" der Klasse 7 und 8 vom Goethe-Gymnasium Schwerin hat MV bei der Bundesbegegnung "Schulen musizieren" im Saarland vertreten.

 

Vom 23. bis 26.05. 2019 trafen sich im Saarland auf den unterschiedlichsten Bühnen in den Städten Saarbrücken, Saarlouis und Neunkirchen über 1000 Kinder und Jugendliche zum gemeinsamen Musizieren.

Für MV hatte sich das Ensemble "Musiggs" im Vorjahr qualifiziert - 50 Jugnedliche der Klassenstufe 7 und 8, die in der Bläserklasse ihre Instrumente gelernt hatten. Das Ensemble unter der Leitung von Clarissa Schelhaas und Carola Nicklich existiert seit 8 Jahren und zeichnet sich durch sein stilistisch vielfältiges Programm aus. Den Percussionbereich betreut Mánu Kolditz-Hermelschmidt.

Im Saarland präsentierten die Schüler in vier Konzerten arabische und lateinamerikanische Stücke genauso wie klassische Werke und bekannte Popnummern. Die Reaktionen des Publikums auf die gezeigte Spielfreude und Qualität ihrer Darbietungen war überwältigend. Vor allem die im Vorfeld organisierten Kooperationen mit der Gastschule in Wiebelskirchen und mit einem Hamburger Mittelstufenchor wurden zum besonderen Erlebnis. Im Theater von Saarlouis tanzte der ganze Saal und klatschte und sang begeistert mit.

Die Gastfreundschaft der Saarländer zeigte sich in der herzlichen Aufnahme der Kinder in den Familien und an der Maximilian-Kolbe-Schule. Dort konnten die Schüler in einem gemeinsamen Workshop und Konzert am Vormittag erfahren, dass Musik verbindet und Menschen zusammenbringt. In allen Konzerten der Tage wurde gezeigt, wie lebendig und positiv Schule sein kann, wenn man dem Musikmachen einen Raum gibt! Das Motto der Tage "Großes entsteht immer im Kleinen" wurde so unmittelbar erlebbar!

 

 

Einige Reaktionen der Schüler:

"Am meisten beeindruckt hat mich die Gastfreundschaft und die Freude der Saarländer und der anderen Musikgruppen."

"Eines hatten wir alle gemeinsam: den Spaß an der Musik!"

"Am Abend besuchten wir dann die Gebläsehalle, eine stillgelegte Halle, welche früher vol mit Turbinen war, um den Schmelzöfen die nötige Luft bzw. Temperatur zum Schmelzen von Metall zu geben, wo die Preisverleihung des Komponistenwettbewerbs stattfand. Wovon die iBand klar machte, dass jeder musizieren kann, egal, ob er in einem Rollstuhl sitzt oder kei normales Instrument bedienen kann, denn ihr Lehrer ermöglicht es ihnen, mit einer selbst entwickelten Software alles zu spielen. Ein verdienter erster Platz!"

"Wir hörten einander bei den Konzerten zu und tauschten uns aus. Besonders schön war es zu sehen, wie die Leute aufgestanden sind und getanzt und mitgefeiert haben, als gespielt oder gesungen wurde."

 

Ein besonderer Dank geht an das BMU-Team für die hervorragende Organisation der erlebnisreichen Tage!

Clarissa Schelhaas

 

 

Landesbegegnung "Schulen musizieren"

Begeisterndes Musizieren

 

Am 14.04.2018 fand die 1. Landesbegegnung „Schulen musizieren“ unter dem Dach des BMU Landesverband M-V statt. Im Goethe-Gymnasium Schwerin wurden 9 Ensembles aus 3 Schulen von der Präsidentin des BMU M-V, Frau Daniela Albrecht-Frommann herzlich begrüßt.

 

Die Räumlichkeiten boten beste Vorbereitungs- und Auftrittsmöglichkeiten. Geschickt wurde abwechselnd in der Aula und im Orchestersaal gezeigt, wie lebendig und ansteckend das Singen im Chor und das Musizieren in Bläserklassen sowie Ensembles und Jugendorchestern in der Schule sein kann.

Mit dabei war die Bläserklasse 7 des Schulzentrums Kühlungsborn, die unter der Leitung von Christian Paplowski ein anspruchsvolles und sehr vielfältiges Programm darboten.

Auch aus Güstrow reisten zwei Bläserklassen an, die Bläserklassen 5 und 6/7 unter der Leitung von Lothar Reißenweber. Bei diesen Bläserklassen kooperieren die Kreismusikschule Güstrow, die Wossidlo-Schule Güstrow und die ecolea-Schule Güstrow zusammen. Attraktive Titel, auch aus der Filmmusik, gehörten zum Programm der Güstrower.

Mit 6 Ensembles war das Goethe-Gymnasiums Schwerin selbst stark vertreten. Mit dabei waren der Kinderchor 2 und der Spatzenchor 5. Weiter präsentierten sich die Bläserklassen 5 und 6, ebenso das Bläserensemble Musiggs und das Jugendorchester JUGGS. Welch` rasante Entwicklung war da zu hören vom jungen Bläser der 5. Klasse, der seit einem halben Jahr spielt, bis zum virtuosen, ausdrucksstarken Jugendorchester. Unter der Leitung von Clarissa Schelhaas, Carola Nicklich, Christiane Sobke und Michaela Geisler sangen und musizierten alle Emsembles mitreißend und mit umwerfender Freude an der Musik.

 

So herrlich kann Schulen musizieren sein. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es eine Fortsetzung geben soll. Dann auch sehr gern in anderen Orten und mit noch mehr beteiligten Schulen.

 

Ein Ensemble kann sich freuen, zur Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ 2019 im Saarland zu fahren und M-V zu vertreten. Eine Jury schlug 3 Ensembles vor, aus denen die Bundesebene eines auswählen wird:

-       die Bläserklasse 5 des Goethe-Gymnasiums Schwerin

-       der Spatzenchor 5 des Goethe-Gymnasiums Schwerin und

-       das Bläserensemble Musiggs des Goethe-Gymnasiums Schwerin

 

Ein großer Dank gilt Frau Michaela Geisler mit ihren Kolleginnen für die so engagierte und exzellente Vorbereitung und Durchführung vor Ort.

 

Schwerin, 14.04.2018  Werner Buxot

Landeskongress 2017 in Rostock

Unser Landeskongress am 13. und 14. Oktober 2017 war sehr erfolgreich. Unter dem Motto "breit gefächert" boten wir mit verschiedenen Referenten ein buntes Workshopprogramm.

110 Teilnehmer folgten unserer Einladung. In der Bildergalerie sind einige Eindrücke festgehalten.

Termine

Samstag, 28.03.2020

Landesbegegnung "Schulen musizieren"